Helmut Korherr

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Bertha von Suttner

Programme

Sonntag, den 8. März 2020 um 18 Uhr
„in Kooperation mit der Bertha von Suttner Privatuniversität“
www.suttneruni.at
Anlässlich zum Internationalen Frauentag!


KIP, Souterrainbühne im Cafe Prückel
Biberstr. 2, 1010 Wien
Kartenreservierung:
www.kip.co.at oder  www.oeticket.com
E-Mail: karten@kip.co.at
Tel.: 01/512 5400 oder 0676 501 7042 (Barbara Korherr)

zum Abend:
Ein Großteil der Bevölkerung sieht Bertha von Suttner nur als ehrwürdige Matrone und unermüdliche Streiterin für den Weltfrieden. Das war sie natürlich auch - aber ihr Leben war außerdem noch sehr facettenreich und außergewöhnlich in vielerlei Hinsicht. Diese mehr oder weniger unbekannten Seiten der Nobelpreisträgerin gilt es im literarischen Lebensbild "Bertha von Suttner" aufzuzeigen. Also wird nicht ausschließlich ihre allseits gewürdigte Tätigkeit in der Friedensbewegung behandelt - sondern auch ihr Kampf gegen den Antisemitismus, ihr Ringen um Emanzipation und vor allem ihre Verarbeitung von Glück und Leid im zwischenmenschlichen Bereich.
Als Motto dienten ihr ja bekanntlich vier "F": Friede, Freude, Freiheit, Frauenrecht!


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü